]]>

TRBA 250 korrekt anwenden:
Sicherheitsprodukte für medizinische Einrichtungen

Die TRBA 250 regelt den sicheren Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen im Gesundheitssektor, insbesondere bei Tätigkeiten, die Kontakt mit potenziell infektiösen biologischen Materialien involvieren. Sie findet Anwendung in diversen medizinischen Produkten und Prozessen.


Wir haben für Sie einige wichtige Anwendungsbereiche, die unter die TRBA 250 fallen als Produktauswahl zusammengestellt:

Injektion und Infusion

Dies umfasst alle Arten von Nadeln und anderen Geräten, die für die Verabreichung von Medikamenten und anderen Substanzen durch Injektion oder Infusionssysteme verwendet werden.

Die TRBA 250 legt spezifische Schutzmaßnahmen fest, um die Risiken von Nadelstichverletzungen zu minimieren.

Gern beraten wir Sie zum Thema TRBA 250

Medizinische Abfallentsorgungssysteme

Systeme und Produkte für die sichere Entsorgung medizinischer Abfälle, einschließlich kontaminierter Einwegartikel und spitzer oder scharfer Gegenstände wie Nadeln.

Chirurgische Instrumente und Geräte

Alle Arten von chirurgischen Instrumenten und Geräten, die während operativer Eingriffe verwendet werden, müssen entsprechende Hygiene- und Sicherheitsstandards einhalten, um das Risiko von Infektionen zu vermeiden.

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Medizinische Produkte wie Einmal-Handschuhe, Einmal-Masken, Schutzbrillen, Schutzkleidung etc., die das medizinische Personal vor der Exposition gegenüber infektiösen Stoffen schützen sollen.

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Was gilt es zu beachten?

Für die Sicherheit und den Schutz des medizinischen Personals ist die sorgfältige Auswahl und Anwendung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) von großer Bedeutung.

Im Folgenden finden Sie eine umfassende Zusammenstellung der wichtigsten PSA-Elemente, die in medizinischen Einrichtungen verwendet werden sollten, um das Personal vor Infektionen und anderen Risiken zu schützen.
Material:
Latex, Nitril oder Vinyl, je nach Allergieverträglichkeit und Chemikaliendurchlässigkeit.

Anwendung:
Untersuchungen, Behandlungen, chirurgische Eingriffe, Umgang mit kontaminierten Materialien.
Typen: Chirurgische Masken, Partikelfiltermasken N95 oder FFP2/FFP3.

Anwendung: Schutz vor Aerosolen, Tröpfcheninfektionen und feinen Partikeln.
Ausführung: Überbrille, Gesichtsschutzschild oder Schutzbrille.

Anwendung: Schutz der Augen vor Spritzern biologischer Flüssigkeiten und Aerosolen.
Materialien: Wasserabweisende oder wasserdichte Materialien, je nach Gefährdungsgrad.

Anwendung: Schutz vor Kontakt mit kontaminierten Flüssigkeiten und bei invasiven Eingriffen.
Material: Wasserabweisendes Material.

Anwendung: Schutz der Schuhe vor Kontamination, insbesondere in Operationssälen oder bei der Behandlung von Infektionskrankheiten.

Arten:
Hauben oder Mützen, die das Haar vollständig bedecken.


Verwendung:
Wichtig in sterilen Umgebungen wie Operationssälen, um Haare und damit verbundene Mikroorganismen zu kontrollieren.

Material: Dichtes, oft mehrlagiges Material.

Anwendung: Bei sehr hohem Infektionsrisiko oder in hoch kontaminierten Bereichen, z. B. bei der Behandlung von Patienten mit hoch ansteckenden Krankheiten.

Unser fachkundiges Team berät Sie gern unverbindlich

]]>
]]>